Suche / Hauptmenü


Hinweise zum Download:

Gesamtes Heft bitte durch Anklicken der Überschrift herunterladen

Ganze Kapitel durch Anklicken der Zwischenüberschriften herunterladen.

Einzelne Artikel bitte durch Anklicken der entsprechenden Datei herunterladen.

Was kostet der Ausbau Erneuerbarer in der Stromerzeugung tatsächlich? (Dr. Joachim Nitsch, März 2013)

Von zusätzlichen Kosten der Energiewende kann nur gesprochen werden, wenn der heutige Zustand des Energiesystems als Maßstab für zukünftig aufzubringende Vorleistungen betrachtet wird. Eine Energiewende, die einen effektiven Klimaschutz zum Ziel hat, muss jedoch bestrebt sein, das Marktdesign des Energiemarkts so zu verändern, dass sich die Preissignale an den Kosten derjenigen Technologien ausrichten, die in der Lage sind, Energie emissionsfrei und ohne wesentliche Inanspruchnahme fossiler Ressourcen bereitzustellen. Der daraus ableitbare gesamtwirtschaftliche Nutzen der Energiewende ist erheblich. Er wird hier am Beispiel der Differenzkosten des Zubaus erneuerbarer Energien im Stromsektor erläutert. Ein konsequenter weiterer EE-Zubau in Kombination mit einem effektiven Strommarktdesign führt zu einem gesamtwirtschaftlichen Nutzen von rund 460 Mrd. € im Jahr 2050.
Besprechung der Studie in "neue energie" (5/2013)

Partner und Sponsoren